* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* mehr
     Kapitel 17-18
     Kapitel 15-16
     Kapitel 13-14
     Kapitel 11-12
     Kapitel 9-10
     Kapitel 7-8
     Kapitel 5-6
     Kapitel 3-4
     Kapitel 1-2

* Links
     Doreenas new HP
     Verenas*vewrene* HP
     Carinas HP
     Carinas new HP






Kapitel 13

Ichs uchte meine Schuhe und rannte nach hause.Von dort riegf ich erst meine Eltern an.Ich erzählte ihnen alles."Hallo Mam,ich muss mit dir reden.Ich wurde mit verena auf eine Party von Doreena eingeladen und da waren wir den ganzen Abend unterwegs.Irgendwann hatten wir keine Lust mehr und sind zu Verena gegangen.Dann Schellte  es an der Tür und jemand der aussha wie Christian war dort.Ich dachte natürlich das er auf Mallorca ist..... " "Wow warte mal ich hab nicht so viel Zeit.Fass dich kurz.Aber ich glaube das was ich denke auch passiert ist." "Was meinst du ?" "Na was wohl.Ihr habr oiun reingelassen und......" "Ach egal.Also Verena wurde von dem Typen entführt umnd hat ein....." "WAS ENTFÜHRT?" "Mama sprich mir nicht immer dazwixschen.Ja Verena wurde entführt.DSie musste einen Zettel schreiben den der Wahnsinnige diktiert hat.Ich les ihn dir mal vor´´Sara es tut mir leid aber ich musste deine Freundin mitnehmen we3il sie schon zu viel über mich wweißJetzt fordere ich dich auf ihre Eltern anzurufen und denen mit teilen das ich eine ´1mio fordere.Der genaue Übergabeort wird dir per sms mitgeteilt.Da steht noch fett in Rot.Keine Polizei sonst ist deine Freundin tot." Ich zerbrach in Tränen."Ja ja ist ja schon gut.Hats du die Eltern von Verena schon benachrichtigt?" "Nein" sagte ich schkluchzend."Ich hab die Nummer nicht und das Arsch hat das Telefonkabel durchtrennt." "Aber warum sollte er das schreiben?" fragte meine Mutter."Ich hab keine Ahnung.Vielleicjht hat er das diktiert oder nur den Text und Verena hat den Satz so komisch dazwischen geschmuggelt.Aber wir müssen ers5t zu den Eltern von ihr.Weißt du wo sie im Augenblick sind??" Mit ´sie´meine meine Mutter dsie Eltern von Verena.

Kapizel ´14

"Ich habe eine Ahnung.Ich fahr mal hin." Ich hörte noch einen Laut von meiner Mutter und schon hatte uich den Hörer aufgelegt.Ich rannte nach draussen,schnappte mir mein Rad und wollte losrasen,aber"SCHEI*E, ausgerehnet jetzt muss das passieren".Ich stellte mien Fahrrard zurück und jholte Papas Rad aus der Ecke.Das war wenigstens noch fahrtüchtig.Ich setzte mich auf den hohen Sattel und fuht los.Ich dachte:"Hoffentlich sind die Eltern dort wo ich vermute.Verena faselte doch von einer klienen Wohnung wo deren Freunde wohnen.Ich glaube in einer Seitengasse."Ich fuhr alle Seitengassen ab und fragte dort nach.Nach einer Weile war ich müde und fix und fertig.Ich musste noch ein Haus abfahren.Ich schellte an einer Tür und fragte dort ob die Eltern von Verene da sind.DIe Frau ging die Treppe hoch und schickte die Mutter von Verema runter."Hallo" sagte ich da ich nicht den Namen wusste."Ich muss ihgnen leider etwas Schreckliches mitteilen.Najha Verena und ich waren auf einer Party bei Doreena eingeladen und da haben wir den Partyort nuicht gefunden.Und naja da sind wir zu Verena gegeangen.Da kam ein Typ der aussah wie mein Cousin. Da haben wir miteinander gequatscht weil ich mir absolut sicher war ok nicht ganz sicher ab so.Wir haben ihn reingelassen und dann war ich auf meinem Zimmer weil er so eklig wurde.Dann war ich oben und  musste mich beruhigen.Dann hörte ich einen Schrei rannte nach unten und habe diesen Zettel gefunden."Ich gab ihr den Zettel und sie erschrak.Ich musste sie halten damit sie nicht ganz zusammenbrach. Ich legte sie auf den Boden und rannte di eTreppe hoch.Ich fragte:"Kann jemand runterkommen.Frau Stegemann ist zusammrengebrocken."Alle rannten nach unten und ich musste erst warten.Dann kam ich auch."Aber was war der Grund für den Zusammenbruch?" fragte Herr Stegemann."Das erkläre ich ihnen später.Soll ch einen Krankenwagen holem?" fragte ich."Ja hier ruf an." Die Freundin oder Bekanntre von Fam. Stegemann gab mit ein Handy.Ich tippte die Nummer ein.Aber in dem Moment klingelte ein Handy."Das ist meins."Ich holte es aus der Tasche und ging ran.Aber ich muss es  mit dem SMS-Ton verwechselt habemn.Ich las die SMs die ich mit dem Anruf verwechselt hatte laut vor.




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung